top of page

Waldedition - Pilzaroma

Aktualisiert: 8. Okt. 2022

Ich liebe den Herbst. Die Jahreszeit ist voller Farben, Geschmäcker und mystischem Nebel in den frühen Morgenstunden. Die Landschaft verfärbt sich in wunderschöne Farben, die Temperaturen fallen und die Zeit ist reif für unsere neue Edition - das Pilzaroma.

Früh morgens bei Temperaturen von rund 4°C ziehen Patric und ich unsere Bergschuhe an und laufen los - auf der Suche nach frischen Steinpilzen, Eierschwämmen, Habichten und vielen Speisepilzen mehr. Unsere Plätze geben diese Saison richtig viel her, es scheint, als hätten wir den perfekten Zeitpunkt erwischt. Tagelang verbringen wir hoch oben in den Bergen und übernachten inmitten einer imposanten Bergkulisse.


Zwischendurch ein Picknick, welches uns auf dem Weg durch die dichten Tannenwälder stärkt. Der Duft nach Waldboden und Moos, das Einatmen von Dunst und Feuchtigkeit, die Kraft der alten dicken Bäume lässt uns mit unserer inneren Natur verbinden. Bei jedem Fund ein lautes Juchzen, Naturschätzen zu begegnen, bedeutet für uns pure Lebensfreude.


Während wir gehen, tüfteln wir schon Rezepte aus und können es kaum erwarten, die Faszination Natur in die Küche zu bringen.

Die Pilze werden handverlesen und aussortiert. Es entstehen neue Rezepte - es wird degustiert - Freunden aufgetischt und Menschen glücklich gemacht. Wir bringen verschiedene Aromen zusammen, die den Pilzgeschmack verstärken und mischen es mit Gewürzen und Salzen. Das Pilzaroma passt hervorragend zu Pasta, Risotto, Käse, Saucen, Raclette, Fondue und überall wo ein Pilzaroma gewünscht ist.




72 Ansichten0 Kommentare
bottom of page