top of page

Im Einklang mit mir: Meine intime Naturerfahrung


Jeder Atemzug, jeder Schritt, jede Berührung der Natur ist ein Tanz mit dem Leben selbst. Es begann im Jahr 2018, als mein Herz von einem Verlust zerrissen wurde und eine innere Stimme mich hinaus in die Welt rief. Kaderposition gekündigt, Wohnung aufgegeben - mein Partner und ich liessen die Zivilisation hinter uns und begaben uns auf eine Reise ins Unbekannte.


Doch selbst auf den entlegensten Pfaden der Welt waren wir nicht bei uns, sondern total im Aussen gefangen, getrieben von Leistung und Luxus, einem Vorzeigeleben, das uns von unseren wahren Bedürfnissen und unserer inneren Stimme entfremdet hatte. Wir haben es nicht geschafft, uns von diesen Mustern zu lösen und sind deshalb verfrüht in die Schweiz zurückgekehrt.


Es war das Trüffelsuchen, das mich schliesslich mit der Essenz der Natur verband. Inmitten der Suche nach den verborgenen Schätzen unter der Erde bin ich vollständig in mein Element eingetaucht. Abgeschnitten von der Hektik des Alltags fand ich mich nur noch mit mir selbst und der Natur um mich herum wieder. In dieser intensiven Erfahrung lernte ich die Natur auf eine tiefere Ebene zu schätzen und zu lieben. Die Stille der Wälder, der erdige Geruch, die abgelegenen Pfade, die Dämmerung, die Kälte und die Wärme - all das nahm mich vollkommen ein. Es war, als ob die Natur mich in ihren Bann zog und mich mit ihrer Schönheit und Fülle überwältigte. Mein Hund Malawi wurde nicht nur zu meinem treuen Begleiter, sondern auch zu meinem Lehrmeister, der mir die Geheimnisse der Natur enthüllte.


Die Ausbildung zur Natur- und Wildnispädagogin war nicht nur ein weiterer Schritt auf meinem Weg zur Verbundenheit mit der Natur, sondern vor allem ein Schritt näher zu mir selbst. In den unberührten Weiten von Graubünden fand ich eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die denselben Ruf der Natur vernahmen. Gemeinsam erkundeten wir die Heilkraft der Pflanzen, das Feuer als Zentrum des Lebens und die unendlichen Möglichkeiten des Spiels in der Natur. Durch diese intensive Auseinandersetzung mit der Natur und dem Austausch innerhalb der Gemeinschaft erlebte ich eine tiefere Verwurzelung in meinem eigenen Sein und ein erweitertes Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur und im menschlichen Leben.


Doch die wahre Transformation begann erst, als ich mich der Natur hingab - ohne viel Gepäck, nur mit einem Tarp, einer Matte und einem Schlafsack ausgerüstet. So verbrachte ich die Nächte im tiefen Wald, auf der Wiese mit Blick in die unglaubliche Weite des Sternenhimmels oder am Lagerfeuer. In dieser intimen Verbindung mit der Natur erwachten meine Sinne und mein Bewusstsein für die Schönheit und Fülle des Lebens. Dort, wo die Grenzen zwischen Mensch und Natur verschwimmen, wurde ich eins mit Mutter Erde. Ich liess mich von den Elementen der Natur verzaubern und fand zu einer tiefen inneren Ruhe und Verbundenheit..


Egal, wie die Nacht verlief, ob kurz oder lang, es war faszinierend zu beobachten, wie die Menschen in der Natur stets gut gelaunt waren. Den Tag mit einem Cowboy-Kaffee zu beginnen, neuen Bekanntschaften voller Vertrauen zu begegnen und die wunderbaren Geschichten der Menschen zu hören, war eine wahrhaftige Bereicherung. Dabei wurden alte Erinnerungen wachgerufen und mein inneres Kind erfreute sich am Geschichten erzählen und in die Geschichten der anderen einzutauchen.


In der Stille der Natur fand ich nicht nur mich selbst, sondern auch die Lebendigkeit, die in mir ruht. Ich habe meinen Atem urplötzlich ganz bewusst wahrgenommen und gespürt. Die Natur gibt mir den Raum zu atmen, neue Luft einströmen zu lassen, während alte, verbrauchte Energie aus meinem Körper strömt. Das ist ein unglaubliches Gefühl, dies ganz bewusst zu machen, dabei meinen Körper wahrzunehmen und zu merken, ich lebe. Durch diese bewusste Atmung und Wahrnehmung kehrte das Leben in meinen Körper zurück. Ich erkannte, dass ich kein getrenntes Wesen bin, sondern Teil eines grösseren Ganzen, das mich umgibt und durchdringt.


Die Natur ist nicht nur unsere Umgebung, sondern auch der Spiegel unserer Seele. Bernadette Hug

Meine Herzensenergie besteht darin, den Menschen das Tor zur Natur zu eröffnen, sie einzuladen, bei sich anzukommen und ähnliches zu spüren, was ich erleben durfte. Ich lade euch ein, gemeinsam mit mir die Wunder der Natur zu entdecken und die transformative Kraft dieser Verbindung zu erleben. Lasst uns die Grenzen unserer Vorstellungskraft sprengen und in die unendliche Fülle eintauchen, die uns umgibt. Denn in der Natur finden wir nicht nur Antworten, sondern auch die Kraft, unser volles Potenzial zu entfalten. Mehr Informationen findest Du unter Natur Retreats.






114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page